Integration und Begleitung von Menschen mit Demenz

Mit Zwischenberichten geben die Projekte Einblick in ihre praktischen Arbeitsschritte. Nachfolgend ein Auszug vom März 2011: 

Aktueller Stand

Pressekonferenz im Erfurter Rathaus
Am 02.11.2010 um 10.00 Uhr wird das Projekt „Menschen mit Demenz in der Kommune“ bei  einer Pressekonferenz der 1. Beigeordneten und Bürgermeisterin Frau Tamara Thierbach und der Leiterin des Kompetenz- und Beratungszentrums Dagmar Lappe vorgestellt.

„Cafe‘ Tradition“
Ein Angebot für demenziell beeinträchtigte Menschen in Erfurter Pflegeheimen und Zuhause, Seniorengruppen, pflegende Angehörige und Erfurter Senioren. Mit diesem neuen Angebot soll ein Nachmittag in jedem Monat zum Verweilen einladen. 

Bekannte und beliebte Erfurter Schauspieler lassen im Musikzimmer des Hauses Dacheröden Erinnerungen an „alte Oper- und Schauspielhauszeiten“ aufleben und spielen gegen die „Un“- Kultur des Vergessens.

Praktische Unterstützung vor Ort

Zu allen Fragen, die im Zusammenhang mit dem Krankheitsbild Demenz stehen, erhalten Angehörige, Betroffene und Interessierte kompetente Unterstützung durch zwei qualifizierte Pflegefachkräfte. Dieses mobile Beraterteam ist zu folgenden Zeiten telefonisch erreichbar:

  • Fortführung Cafe Tradition
  • Teilnahme am Symposium „Demenzfreundliches Thüringen“ im Thüringer Landtag
  • Initiierung eines „Runden Tisches“ in Erfurt mit den Anbietern von Dienstleistungen zum Thema Demenz, Verantwortlichen der Stadt Erfurt, Thüringer Alzheimergesellschaft
  • Teilnahme an der Tagung des Lokalen Bündnis für Familie in Erfurt zum Thema „Vereinbarung von Pflege und Beruf“ 
  • weiterer Ausbau der Vernetzung
  • Fortführung „Mobiles Beraterteam“
  • Kooperation mit Erfurter Pflegeheimen z.B.

Durch die erhöhte  Nachfrage nach niedrigschwelligen Betreuungsleistungen, wurde das Angebot durch den Seniorenschutzbund weiter ausgebaut. 

In Zusammenarbeit mit der Thüringer Alzheimergesellschaft entstand ein neuer Demenzwegweiser für Erfurt inkl. eines online nutzbaren Portals