Nachrichten

12.05.2014
DRK-Bildungswerk Eifel-Mosel-Hunsrück, Eifelverein Prüm und DRK-Sozialstation Prüm wandern mit Dementen und ihren Angehörigen.

„Wandern ist nicht nur rastloses Laufen von A nach B. Wandern ist Bewegung, Gemeinschaft und Lebensfreude“. Unter diesem Motto machten sich am 24.04.2014 Wanderbegleiter des Eifelvereins Prüm, Betreuungskräfte der DRK-Sozialstation, Demente und ihre Angehörigen auf zu einer Wanderung in den Tettenbusch.

07.05.2014
Die Radgruppe des Generationen-Treffs Enger und die ADFC Ortsgruppe Bünde haben Jung und Alt zu einer Radtour am Dienstag, dem 06.05.2014 ab 13.00 Uhr vom GTE zum Haus Stephanus nach Hiddenhausen unter dem Motto ein: »Enger, Bünde, Spenge und Hiddenhausen sowie der Kreis Herford bewegen sich – für ein Leben mit Demenz in der Gemeinschaft«, eingeladen. 75 Teilnehmer/innen und 30 Begleiter folgten der Einladung.

Es ging von Enger aus entlang der Kleinbahntrasse über das Franzosengrab in Oetinghausen zum Haus Stephanus nach Hiddenhausen. Die Streckenlänge beträgt 8,6 Km und es warteten für die Teilnehmer/innen auf dem Weg nach Hiddenhausen so manche Überraschung.

07.05.2014
Unterrichtseinheit "Demenz" im 10. Jahrgang der Realschule Hohenhameln

Die erfolgreiche Unterrichtseinheit "Demenz" im Rahmen des Projekt Gesundheit und Soziales wird an der Realschule Hohenhameln erneut durchgeführt.

Die ausgebildete Fachkraft Nicole Karkoska, die im Herbst 2013 bereits die Schulung im Namen des Generationenhilfevereins durchgeführt hatte, ist begeistert von dem großen Interesse, mit dem die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs sich des Themas "Demenz" annehmen. Die  Arbeitsergebnisse aus den vier Doppelstunden werden die Jugendlichen in einer Abschluss Präsentation den Mitgliedern des Vereins vorstellen.

07.05.2014

Im März hatten die Beamten der Polizeistation Ilsede an der Schulung zum Umgang mit demenziell erkrankten Menschen teilgenommen. Daraus hat sich jetzt auf Wunsch der Polizisten eine Kooperation mit dem Verein "Hand in Hand" ergeben. In Zukunft können geschulte Vereinsmitglieder von den Polizeibeamten angefordert werden, um sie bei der Betreuung orientierungsloser verwirrter Personen zu unterstützen. Dies kann notwendig und hilfreich sein wenn es schwierig und zeitaufwändig ist, die Personalien und die Herkunft der Person festzustellen.

04.05.2014
"Kraftquellen in der Demenz 2014- Für ein Leben mit Demenz in der Gemeinschaft" ist ein gemeinsames Projekt der Städte Bünde, Enger, Hiddenhausen, Spenge und dem Kreis Herford

Rad-Sternfahrt für Jung und Alt mit Dr. Henning Scherf

17.04.2014
Kunstbetrachtung und Gespräch

Einladung zur 5. Dämmerstunde

EINBLICKE

Kunstbetrachtung von Bildern von Menschen mit Demenz

Seit einem Jahr begleitet Oliver Schultz die künstlerische Arbeit von Menschen mit Demenz, die an einer Gruppe des Diakonischen Werks Wiesbaden teilnehmen. Die Kunstwerke werden am 4. September 2014 im Kunstverein Bellevue-Saal präsentiert. Im Rahmen der 5. Dämmerstunde können nun einige der bisher entstandenen Bilder betrachtet werden. Diese ersten EINBLICKE wollen zum gemeinsamen Gespräch über das Verhältnis von Kunst und Demenz anregen.

Wann: 25.4.2014, 19.30 Uhr

17.04.2014
Aktion Demenz e.V. sucht Geschichten zur Demenzfreundlichen Kommune

Gibt es auch in ihrem Alltag Ereignisse und Situationen, in denen ein Stück „Demenzfreundlichkeit“ bereits gelebt wird? Mitunter sind es kleine Momente, in denen wichtige Impulse gegeben werden. So wie es in der Erzählung bereits vielfach verbreitet wird, in der die Angestellten der Handtaschenabteilung eines großen Kaufhauses eine besonders gute Kundin haben, die fast täglich eine Handtasche kauft. Frau L. wird freundlich bedient und erhält die von ihr gewünschte Handtasche eingepackt.

14.04.2014
Damit Menschen mit Demenz ihre sozialen Beziehungen und Aktivitäten aufrechterhalten können

Der erste Schritt ist jetzt getan. Unsere Schulungsreihe wurde von 12 Unterstützern erfolgreich abgeschlossen. Als Nächstes wird jetzt der Kontakt zwischen Menschen mit Demenz und den Begleitern vorbereitet. Die Werbung hierfür erfolgt in Kürze. Wir sind gespannt auf die Resonanz bei uns im Landkreis.


 

09.04.2014
Alzheimer Gesellschaft ruft zur Unterzeichnung auf

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft, Selbsthilfe Demenz, hat zur aktuellen Debatte um die Pflegereform eine Petition gestartet, für die sie bis zum 21. April mindestens 50.000 Unterschriften sammelt. Sie ruft zur Unterzeichnung folgender Forderung auf:

„Der Deutsche Bundestag möge beschließen …eine Reform der Pflegeversicherung auf der Grundlage eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs, der den Hilfebedarf eines Menschen ganzheitlich, also unter Einbeziehung von seelischen, geistigen und körperlichen Einschränkungen, beurteilt.“

08.04.2014

Die „European Foundations’ Initiative on Dementia (EFID)" hat am 25. März 2014 in Brüssel zum zweiten Mal den Preis „Living well with Dementia in the Community“ verliehen. Aus 52 eingegangenen Bewerbungen wurden von einer unabhängigen Jury zehn Preisträgerprojekte aus acht europäischen Ländern ausgewählt, die jeweils 10.000 € erhalten. Ausgezeichnet wurden gute und übertragbare Praxisprojekte, welche die Situation von Menschen mit Demenz durch zivilgesellschaftliche Aktivitäten in ihrem Umfeld verbessern und andere zur Nachahmung anregen.