Nachrichten

02.04.2014
Das Solo-Theaterstück zum Abschluss der Projektförderung durch die Robert-Bosch-Stiftung zeigt, wie der Umgang mit Menschen mit Demenz gelingen kann
28.03.2014
Schulung der Polizeibeamten

Generationenhilfe Börderegion e. V. schulte die Beamten der Polizeistation Ilsede im Umgang mit verwirrten Menschen

23.03.2014
besteht aus einer Informations- und Veranstaltungsreihe im Rahmen des Bundesmodellprogramms »Lokale Allianz für Menschen mit Demenz« der Städte Enger, Hiddenhausen, Spenge, Bünde und dem Kreis Herford für Menschen mit und ohne Demenz sowie mit und ohne Behinderung. Das Projekt "Kraftquellen in der Demenz" startete am 23.03.2014 mit dem "Kulturfrühstück für Jung und Alt" im Alten Dorfkrug in Enger.

Herausforderung Demenz bedeutet eine neue Kultur des Zusammenlebens.

11.03.2014
Ein paar Blicke über die Schultern der Malerinnen
25.02.2014

Mitarbeit im Kompetenznetzwerk Gerontopsychiatrische Beratung Südostniedersachsen

06.02.2014
Arbeitsgemeinschaft Vergissmeinicht

Zum 12.02.2014 startet die Stiftsschule in Bielefeld mit Unterstützung der Bielefelder Initiative Demenz die Arbeitsgemeinschaft "Vergissmeinnicht". Geplant für ursprünglich 12 Kinder haben sich schon jetzt 20 der Grundschüler und  -schülerinnen für das Projekt, das im Rahmen der offenen Ganztagsschule umgesetzt wird, angemeldet. Ausgehend von den Erfahrungen der Grundschüler/innen wird das Thema Alt werden/Leben im Alter behandelt. Das Erscheinungsbild der Demenz wird unter Zuhilfenahme erprobter Materialien (z.B.

02.02.2014
Die Begegnungsstätte in Hohenhameln startet im Februar mit dem Programm

Ein Treffpunkt für alle Bürger 

24.01.2014
Die Alzheimer Beratungsstelle Enger, das Haus Stephanus, der Kreis Herford und die vier Kommunen verbindet mit dem Projekt „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“ und „Kunst- und Kulturnetzwerk Demenz“ unter anderem Anregung, Bewusstseinsveränderung und Motivation in den Nachbargemeinden zu fördern, um die Kommunen im Kreis Herford weiter zu vernetzen, was aber auch eine neue Kultur des Zusammenlebens voraus setzt.

Lokale Allianz sowie Kunst- und Kulturnetzwerk für Menschen mit Demenz im Kreis Herford angekommen.

Günter Niermann und Manuela Schock begrüßten die zahlreichen Gäste im Generationen Treff Enger zu dem heutigen „G 5 Gipfel“ auf das herzlichste. Günter Niermann konnte sich nicht erinnern, in den zurückliegenden Jahren eine gewichtigere Pressekonferenz begleitet zu haben, nämlich mit dem Landrat des Kreises Herford und den 4 Bürgermeistern der Kommunen aus Bünde, Enger, Spenge und Hiddenhausen.

21.01.2014
Bis zum 30. April läuft die Bewerbungsfrist für lokale Bündnisse zur Unterstützung von Menschen mit Demenz für ein Förderprogramm beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA). Mit bis zu EUR 10.000 werden Ideen zum Aufbau oder zur Weiterentwicklung einer lokalen Allianz für die Dauer von zwei Jahren gefördert.

Unter dem Motto: „Gemeinsam Verantwortung übernehmen“ sollen möglichst viele Kooperationspartner in die Arbeit vor Ort eingebunden werden.

09.12.2013

Im Rahmen des Projektes „Hohenhameln auf dem Weg zur demenzfreundlichen Kommune“ fand in der Realschule Hohenhameln mit 16 Schülerinnen und Schülern des 9. Jahrgangs eine Unterrichtseinheit zum Thema Demenz statt. Initiiert von der Generationenhilfe Börderegion e. V. „Hand in Hand im Bördeland“ waren dafür 5 Doppelstunden angesetzt.Ziel des Projektes war es, die Schüler für das Thema zu interessieren und für die betroffenen Menschen zu sensibilisieren.